Warten, warten, warten….die Zweite

So verging also der November, der Dezember und das Neujahr brach an.

Immer noch trug ich die Hoffnung in mir, eine positive Antwort aus Bonn zu bekommen, dass ich als Teilnehmer des 30. PPP in die USA fliegen darf.

 

Wochen vergingen…mit Oli war ich in Frankfurt und probte mit seiner Band Elvenpath, die am 1. Februar einen Auftritt in Stuttgart erwarteten.

Nach einigen Stunden des Musizierens packten Tom, Chris, Oli, Dragutin und ich unsere Sachen und verliessen den Proberaum. Vor der Tuer hatte ich dann endlich wieder Handyempfang und mein Posteingang explodierte.

Tausende verpasste Anrufe, ungelesene SMS und WhatsApp Nachrichten von Zuhause…Ist irgendwas passiert ?!

Sofort rief ich an und bekam die Nachricht: „Post ist da, Post aus Bonn ist da!, du fliegst in die USA!!“

Unfassbar! Somit waren die naechsten Monate nicht nur Vorbereitungen auf das Abitur und den anstehenden Abiball, nein, sondern auch Vorbereitungen auf meine Reise in das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>