browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

#12 – Wausau und Hatley

Posted by on 30. Oktober 2013

Nach 2 Monaten und 3 Wochen in Wausau folgt nun ein ausführlicher Bericht. Der Herbst ist seit ein paar Wochen in Wisconsin angekommen und brachte einen wunderschönen „Indian Summer“ mit sich. Diesbezüglich fuhr ich wieder einige Male zum „Rib Mountain State Park“, um die Einzigartige Farbenvielfalt der Blätter zu bewundern.  Einige werden es schon mitbekommen haben, dass ich im 26 Meilen (42 Kilometer) entfernen Hatley bei meiner Gastfamilie untergebracht bin und somit 28 Minuten zum College nach Wausau benötige. Mit 580 Einwohnern ist Hatley ein sehr beschauliches Dorf, welches direkt am Highway 29 gelegen ist. Dadurch kommt mir die Fahrt nach Wausau auch gar nicht so lange vor. Mit meinem Gasteltern und zwei Hunden leben wir auf einem 7 Acre (28327 m²) großem Grundstück, mit einem Outdoor Pool, einem riesigen Gewächsgarten, zwei Garagen und vielen Bäumen und Kornfelder, um uns herum. Zwei der vier Söhne leben in der direkten Umgebung von Hatley und sind oft mit ihren Familien zu Besuch dar. Einem Sohn hat es sogar nach Alaska verschlagen und den Anderen nach Tennessee.  Vor einigen Wochen fuhr ich mit meinem Mountainbike von Wausau nach Hatley und benutze dabei den „Mountain-Bay State Trail“. Dieser führt über 83 Meilen (133 Kilometer) von Wausau direkt nach Green Bay. Die Strecke diente früher als Eisenbahntransportweg und ist heutzutage für Wanderer, Fahrradfahrer, Reiter und im Winter sogar für Schneemobile freigegeben. Auf dem Weg konnte ich einige sehr interessante kleinere Dörfer, Waldabschnitte und Seen bewundern, die ich normalerweise nie zu Gesicht bekommen hätte, da der Highway nach Wausau von Bäumen umzäunt ist. Auch die 40 Stunden „Community Service“ (ehrenamtliche Arbeit), die vom Parlamentarischen Patenschafts-Programm vorgeschrieben sind, habe ich bereits gleistet und werde auch noch viele weitere Möglichkeiten in der Zukunft wahrnehmen. In Wausau ist die gemeinnützige Organisation „United Way“ sehr gut integriert und engagiert sich schon seit vielen Jahren für die Bürger. Ich half beispielsweise beim „Fanatsic 5K Run“ und letztes Wochenende beim „Make A Difference Day“ mit. Beim „Fanatsic 5K Run“ half ich bei der Akkreditierung, der Absperrung der Straßenabschnitte, der Anfeuerung der Läufer und noch vielen weiteren Aufgaben mit. Beim „Make A Difference Day“ halfen viele internationale Studenten die Gärten von älteren Menschen Winter startklar zu machen, indem wir das Laub zusammenhakten. Außerdem leistete ich bei der Kirche von meiner Gastfamilie viele Stunden ab. Der „Community Service“ bringt mir sehr viel Spaß, da man schnell mit neuen Leuten ins Gespräch kommt, Neue kennen lernt, einen direkten positiven Effekt auf die Community sieht und sich auch häufig noch andere internationale Studenten vom NTC beteiligen. Ansonsten geht es mir sehr gut und die Tage und die Wochen vergehen wie im Flug. Anbei sind noch einige Bilder-Impressionen von Wausau, Hatley und „Rib Mountain State Park“ zu finden. Wie man so schön sagt, Bilder sagt mehr als tausend Worte =)

Many Greeting from Hatley

Euer Henning

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>