browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

#15 – Camp Manito-Wish, Halloween Party, Leadership Conference

Posted by on 23. November 2013

Vor einigen Wochen ging es für mich mit mehr als 60 internationalen Studenten vom NTC für zwei Tage zum „Camp Manito-wish“ nach Boulder Junction, Wisconsin. Das Camp befindet sich zwei Stunden nördlich von Wausau entfernt und wir fuhren mit einem echten amerikanischen Schulbus dahin. Die zwei Tage standen unter dem Motto „Leadership“ und „Team Building“. Wir wurden in kleinere Gruppen aufgeteilt und jeder Gruppe wurde ein Gruppenführer vom „Camp Manito-wish“ zugewiesen. In den einzelnen Gruppen lernten wir z. B. etwas über die Gruppendynamik, welche Position wir unter welchen Gruppenarbeiten annehmen und wo wir uns selber in einer Gruppe sehen. Zudem wurde unser Vertrauen zu anderen in Gruppenaufgaben gestärkt. Die einzelnen Stationen der Gruppenaufgaben waren dabei im Wald versteckt und die erste Aufgabe war es, anhand von drei Fragen herauszubekommen, wo genau die Aktivität stattfindet. Unser Gruppenführer beantwortete unsere Frage nur mit Ja/Nein und somit mussten wir in der Gruppe unsere Fragen jeweils zusammen definieren und abwägen. Bei der ersten Aktivität, „The Spider Web“, mussten wir gemeinsam eine Lösung finden, wie wir durch ein Netz von Seilen, welches zwischen zwei Bäumen gespannt ist und mehrere Möglichkeiten bieten von der einen Seite auf die andere Seite zu gelangen, zu gelangen. Dabei kann nur jeweils eine Person durch ein Fenster gehen und danach ist diese Möglichkeit geschlossen. Wenn jemand beim Durchgehen das Seil berührt, ist das Fenster zudem geschlossen und ein anderer Weg muss gefunden werden. Letztendlich ist eine größere Person durch ein einfaches Fenster gegangen und die kleineren Personen wurden durch die höherliegenden Fenster, mit Hilfe der anderen Teammitglieder, getragen. Eine weitere Aktivität war es, einen ca. 12 Meter hohen Holzstamm zu besteigen und anschließend oben angekommen eine ca. 2 Meter entfernte Glocke zu berühren. Dabei muss man kräftig abspringen und den anderen vertrauen, dass sie die Sicherheitsleine halten. Die zwei Tage vergingen super schnell und es hat mir sehr viel Spaß gebracht. Ich lernte viele neue Leute kennen, die man am College nur sehr selten oder kaum sieht, bedingt durch die unterschiedlichen Kurse. Außerdem konnte ich viel über Führungsstille lernen, meine Teamfähigkeit ausbauen, neue Freundschaften schließen, viel über die anderen Länder der internationalen Studenten erfahren und deren Sichtweise auf bestimmte Themen.

Ein paar Wochen später fand eine gemeinsame Halloween Party mit internationalen Studenten von der „University of Wisconsin – Marathon Country“ statt. Bei Musik aus unseren Ländern wurde viel getanzt und gequatscht.

Zu guter Letzt möchte ich noch von der „Fall Leadership Conference 2013“ in Sheboygan, Wisconsin  berichten. Um an der Konferenz teilnehmen zu können musste ich mich beim „International Club“ bewerben. Ich wurde dabei nominiert den „International Club“ und das „CBXY“-Programm vor Ort zu repräsentieren. Die Konferenz stand unter dem Motto „Making new Waves with Leadership“ und findet zwei Mal im Jahr statt, wobei die Themen jeweils variieren. Dabei sind insgesamt mehr als 16 „Technical Colleges“ aus ganz Wisconsin vertreten und die Veranstaltung soll dazu dienen, untereinander ein besseres Netzwerk aufzubauen, die anderen Möglichkeiten der Colleges aufzuzeigen und untereinander sich besser kennenzulernen. Während der Konferenz erfuhren wir beispielsweise durch den „Keynote Speaker“ die „7 Secrets of Succssful Communication“ und durch kleinere „Breakout Sessions“ etwas über „Ethical Leadership“, „Change is a Journey, Not a Destination“, „Peer Mentoring“ und „Connecting Student Involvement & Leadership to the Professional Workforce“.  Die Austragungsstätte am „Blue Harbor Resort“, welche sich direkt am „Lake Michigan“ befindet, war dabei bestens ausgewählt und während der Mittagspause war ein kleiner Spaziergang am Strand möglich. Aus der Konferenz konnte ich viele neue Erkenntnisse gewinnen, welche ich sehr gut in mein privates und berufliches Leben einbringen kann =)

Many Greeting from Hatley

Euer Henning

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>