browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

#22 – Arbeiten in den USA

Posted by on 15. Februar 2014

Seit letzter Woche ist bereits die Hälfte meiner Zeit vom Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) erreicht, was bedeutet, dass ich schon seit über 6 Monaten in den USA bin. Ich kann es nicht oft genug sagen, aber die Zeit vergeht hier wie im Flug. Seit Januar gehe ich meiner beruflichen Tätigkeit nach, welches die zweite Besonderheit des PPP dargestellt. Die angespannte wirtschaftliche Lage in den USA und in Wisconsin war deutlich zu spüren, welches eine zusätzliche Herausforderung bei der Arbeitsplatzsuche darstellte. Zudem unterscheidet sich das allgemeine Bewerbungsverfahren deutlich von Deutschland. Letztendlich bin ich super glücklich, dass ich in meinem Berufsfeld arbeiten kann und dadurch einen Einblick erhalte, wie ein amerikanisches IT Unternehmen arbeitet und agiert. Ich arbeite als „IT HelpDesk Technician“ „Full-Time“ (40 Stunden) für das IT-Dienstleistungsunternehmen „Paradise Solutions Inc“ in „Stevens Point“. „Stevens Point“ liegt dabei 30 Meilen (48 Kilometer) südlich von „Hatley“ entfernt und eine Fahrt dahin dauert ungefähr 50 Minuten, bei den momentanen winterlichen Bedingungen. Das Arbeiten bringt mir sehr viel Spaß und die Atmosphäre im jungen Unternehmen ist einzigartig. Zu beginn meiner Tätigkeit wurde ich gleich mit IT-Equipment ausgestattet und einem Handy. Für das Unternehmen ist es das erste Mal, dass sie einen internationalen Arbeitnehmer im Team begrüßen können und sie sind genauso „excited“  wie ich,  auf eine spannende Zusammenarbeit. Die mir aufgetragenen Aufgaben sind vielfältig und das ausgesprochene Vertrauen gegenüber mir schätze ich sehr hoch ein. Die Kommunikation und die amerikanische Arbeitsumgebung unterscheiden sich in vielen Punkten deutlich von der deutschen. Nach einigen Wochen habe ich mich bereits gut angepasst (8 Stunden nonstop Englisch sprechen) und ich lerne täglich viel Neues hinzu. Im Großen und Ganzen hätte es mich nicht besser treffen können und ich bin sehr froh, dass „Paradise Solutions Inc“ mir die Möglichkeit anbot, dort meine berufliche Tätigkeit nachzugehen =)

Many Greetings from Hatley

Euer Henning

http://www.paradisesolutionsinc.com/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>