browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

#23 – Birthday-Road-Trip-Weekend

Posted by on 3. März 2014

Letztes Woche war es endlich soweit, ich feierte das erste Mal meinen Geburtstag in Amerika und zugleich war es noch ein besonderer, da ich nun ein Vierteljahrhụndert jung bin. Meine Gastmutter backte mir zwei Pizzas für die Arbeit, eine vegetarische – und eine „Candy Pizza“, welche wie eine normale Pizza aussieht, aber mit Süßigkeiten dekoriert ist. Zum Beispiel ist die Tomatensoße Marmelade, der Käse weiße Schokolade usw. Anbei ist ein Bild davon zu sehen, welches beide Pizzen verdeutlicht. Bei der Arbeit wurde ich zudem von „Minios“-Muffins überrascht, die ich in dieser Form auch noch nie sah bzw. verzehrte. Nach der Arbeit fuhr ich mit meiner Gastfamilie Downtown Hatley und wir feierten dort in kleiner Runde bei mexikanischen Speisen. Anschließend fuhr ich noch nach Wausau, wo ich gemütlich mit Freunden meinen Geburtstag feierte und auf das Wochenende einstimmte. Samstagmorgens ging es dann auch gleich los mit meinem Birthday-Road-Trip-Weekend. Von Wausau ging es direkt Richtung Norden, nach Bayfield, WI. Bayfield ist eine kleine Gemeinde am Lake Superior. Dadurch, dass es schon seit letztem Jahr eisigkalt  in Wisconsin ist und die Temperaturen beständig bei -25°C sind, ist der Lake Superior das erste Mal seit vielen Jahren wieder komplett zugefroren. Dadurch ist es möglich, die Ice Caves in der Nähe von Bayfield zu erkunden, welche man nur über das zugefrorene Eis erreichen kann oder im Sommer mit Hilfe eines Kanus. Bei unglaublichen Wetter, aber eisigkalten Wind, hielten wir als ersten in Bayfield an, um uns vor der großen Wanderung zu den „Ice Caves“  noch zu stärken. Von Bayfield waren es nur noch gut 20 Minuten bis wir in der Nähe von den „Apostle Islands National Lakeshore“ waren und am Highway 13 parkten. Dick und warm eingepackt ging es dann in Richtung „Ice Caves“. Insgesamt gingen wir 5.5 Meilen (8,8 Kilometer) in 3 Stunden und 15 Minuten. Zum Schluss wurde uns es noch mal richtig kalt, da wir den Wind direkt von vorne hatten. Der Weg zu dem „Ice Caves“ hat sich auf jeden Fall gelohnt und es ist schwer zu beschreiben, wie einzigartig die einzelnen „Ice Caves“ und Eisformationen aussehen. Mein Kamera-Akku ist durch die extreme kälte auch ziemlich schnell entladen worden und zum Schluss war es gar nicht mehr möglich Fotos zu knipsen, da die Kamera eingefroren ist… Von den „Ice Caves“ ging es entlang des „Lake Superior“ nach „Superior“ wo wir eine Nacht im Hotel verbrachten. „Superior“ befindet sich an der Grenze zu Minnesota und der Stadt „Duluth“. Abends ging es Downtown „Duluth“  wo wir uns als erstes noch die „Aerial Lift Bridge“ anschauten bevor wir entspannt im Restaurant „Grandma‘s“ den unglaublichen Tag an der frischen Luft beendeten. Sonntag schauen wir uns noch genauer in Duluth um, wobei viele Aussichtspunkte, wie der „Picnic Point“ nicht erreichbar war, weil dort meterhoch Schnee lag und an ein durchkommen kaum zu glauben war. Mein Birthday-Road-Trip-Weekend war unglaublich und der Norden von Wisconsin ist slebst im Winter wunderschön. Unglaublich aber war, dort liegt noch mal deutlich mehr Schnee als wir schon allgemein in Wausau/Hatley haben und die Temperaturen, besonders der Wind, gleichen schon an arktische Verhältnisse. Glücklicherweise hat auch mein Wagen den Road Trip gut überstanden und wir sind alle am Sonntagnachmittag wieder gut in Wausau angekommen. Anbei noch ein paar Bilder vom Wochenende, welche wohl mal wieder mehr aussagen, als 1000 Worte von mir =)

Many Greetings from Hatley

Euer Henning

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>