Highway No.1

Hey,

gestern war ein langer, anstrengender, und schöner Tag.

Zunächst bin ich von Riverside nach Camarillo gefahren, wo ich ab Januar leben werde, und habe dort die Firma ODU USA besichtigt. Begleitet wurde meine Fahrt von starken Windböen. Wie sich später herausstellte, sind dies die berühmt-berüchtigten Santa-Ana-Winde.

Die Santa-Ana-Winde, auch TeufelswindeTeufelshauch oder roter Wind genannt, sind warme, trockene Winde die hauptsächlich im Spätherbst und Winter das Wetter in Südkalifornien beeinflussen. Die Santa-Ana-Winde sind Fallwinde, die im Großen Becken zwischen den Rocky Mountains und der Sierra Nevada entstehen. “Santa-Ana-Winde.” Wikipedia. Wikimedia Foundation, 12 Sept. 2013. Web. 05 Oct. 2013. <http://de.wikipedia.org/wiki/Santa-Ana-Winde>

Anschließend bin ich 15 Minuten Richtung Süden nach Malibu gefahren und habe dort in einem alten, urigen Restaurant gegessen. Danach ging die Fahrt auf dem Highway No. 1 Richtung Santa Monica, Venice Beach. Begleitet von einer herrlichen Landschaft und Aussicht auf das Meer bin ich nach rund einer Stunde Autofahrt in Venice Beach angekommen. Dort flanierte ich auf dem berühmten, verrückten Beach Boulevard und bewunderte die vielen Künstler. Den Tag schloss ich in einer Rooftop Bar, mit einer herrlichen Aussicht und einem beeindruckenden Sonnenuntergang ab.

Viel Spass mit den Fotos

Beste Grüße in die Heimat,

Ludwig

One thought on “Highway No.1

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>