Leaving on a jet plane

image

So, heute ist es also mein letzter Abend hier in Deutschland. Die letzten drei Wochen sind wie im Flug vergangen. Sie waren geprägt von vielen Terminen. Das Konsulat, das Briefing in Bonn, aber auch der organisatorische Aufwand Deutschland war nicht zu unterschätzen. Jetzt sind es genau noch 11 Stunden und 50 Minuten, bis mein Flieger nach New York abhebt. Man fliegt doch mit einem etwas mulmigen Gefühl über den großen Teich. Was erwartet mich dort? Wie sind die Menschen? Werde ich gut aufgenommen? In der Zwischenzeit hatte ich schon ein paar E-Mails von meinem College erhalten. Die Menschen sind wirklich sehr nett und wollen immer helfen und zur Seite stehen. Da ich in einem Studentenwohnheim untergebracht bin, kann ich zu meiner Gastfamilie nicht viel sagen da ich keine habe. Mein College ist das Prince William Sound Community College in Valdez Alaska. Das College liegt direkt in der City. Ich erhoffe mir von meinem College, dass die Mitschüler nett sind, ich den Stoff gut verstehe und mich einbringen kann. Insgeheim freue ich mich schon auf die Schule. Es ist einfach mal etwas ganz anderes und das macht es so interessant. In meiner Zeit als Part Timer werde ich versuchen so viel Informationen wie möglich auf zu schnappen und aufzunehmen  was ich kann. Wenn ich an meinem College angekommen bin,  werde ich gleich dem Abgeordneten aus Alaska einen Brief schreiben, ebenso meinem Abgeordneten im Kongress.

Bezüglich meines Berufes mache ich mir die größten Sorgen. Valdez ist eine Kleinstadt mit knapp 4000 Einwohnern. Ich hoffe nur, dass ich nicht an der Fleisch- oder Wursttheke arbeiten muss, denn diese Tätigkeit würde mich in keinster Weise weiterbringen. Mein Traumjob wäre im Bereich Sales  oder Administration im Krankenhaus oder bei der Stadtverwaltung. Vielleicht ergibt sich auch eine Stelle beim Ölkonzern in meinem Dorf. Alaska bietet sich an, seine Freizeit zu nutzen. Das Land ist so weitläufig, dass man Stunden in eine Richtung fahren kann, ohne einer Menschen Seele zu begegnen. Natur pur. Das werde ich bestimmt genießen. Ich hoffe das auf meinem College Menschen sind, die ich kennen lernen kann, mit denen man abends etwas unternehmen kann.
In ein paar Stunden werde ich schon im Auto sitzen und Richtung Frankfurt fahren. Um 10:20 Uhr geht mein Flieger, bis dahin toi toi toi.
Euer Sebastian.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste